Menü
Aktuelle Seite: HomeEucura NewsSuperadminWENN MAN IN DER „GESETZLICHEN“ ZUM FREIWILD WIRD!

Eucura News

Wissenwertes aus der Versicherungsbranche

  • Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Tags
    Tags Zeigt eine Liste von Tags die im Beitrag verwendet wurden.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.
  • Team-Blogs
    Team-Blogs Suche nach Teams.
  • Login
    Login Anmeldeformular

WENN MAN IN DER „GESETZLICHEN“ ZUM FREIWILD WIRD!

Veröffentlicht von am in Eucura News
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 1715
  • 0 Kommentare
  • Updates abonnieren
  • Drucken

Früher Galt im Unterschied zu den „PRIVATEN“: Wer in der „Gesetzlichen“ ist, hat lebenslangen Anspruch auf Versorgung im Krankheitsfall – mag es regnen oder schneien. Eine trügerische Sicherheit, wie eine GmbH- Geschäftsführerin feststellen musste. Sie war freiwillig in einer gesetzlichen Krankenkasse versichert, hatte jedoch zwei Monate die Beiträge nicht bezahlt, da sie sich mit der Versicherung nicht über die Höhe der Beiträge einig war.

Als die Kasse nach einer Mahnung immer noch nicht ihr Geld bekam, stellte sie das Ende der freiwilligen Mitgliedschaft fest.

Zu Recht, wie das Landessozialgericht Rheinland-Pfalz feststellte. Die freiwillige Mitgliedschaft endet automatisch, wenn der Versicherte für zwei Monate die Beiträge nicht bezahlt hat. Außerdem sei keine gesetzliche Krankenversicherung mehr verpflichtet, den Betroffenen aufzunehmen. (01. Okt. 2006)

0

Kommentare

  • Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!

Kommentar hinterlassen

Gast Montag, 25 September 2017
EUCURA Versicherungsmakler 

Eucura Berlin
Kurfürstendamm 118
10711 Berlin
Tel. +49 - 30 - 30 11 28 70
Fax +49 - 30 - 30 11 28 72

Eucura Gruppe
Silberburgstraße 160
70178 Stuttgart
Tel. +49 - 711 - 80 68 400
Fax +49 - 711 - 80 68 405

Go to top